Skip navigation

Monthly Archives: Februar 2015

fb titel

Freitag, 20.03.2015 / 22h

Bonn Better Know
– contemporary bass music –

Die BonnBetterKnow Crew und Kollege Sambesi lassen es sich nicht nehmen, dem TownShip ihren subfrequenten Stempel aufzudrücken! Zur genreübergreifenden Sause laden wir zwei Heavyweights der aktuellen Bass-Szene ein:

Aus Helsinki lassen wir DEN Newcomer der letzen Monate einfliegen: MIKAEL! Der congeniale Partner von LAS (System / Innamind / BlackBox) hat mit seiner Dubstep Single SMILING FACE auf Innamind Records einen echten Hit im Katalog. Seine letzte Veröffentlichung, die Coproduktion MANGO DUB mit J. Robinson auf Tribe 12 Music, spiegelt Mikaels Dub-Background wieder. Der Mann bringt jede Menge Dubplates mit und präsentiert uns “the best of both worlds” : DUB & STEP 🙂
=> soundcloud.com/mikaeldubs

Unser zweiter Headliner sollte jedem Basshead mittlerweile ein Begriff sein. Welcher deutsche Bassproduzent bekommt sonst auch Support von allen UK Szenegrößen, tourt zweimal im Jahr durch die USA und hat den Dubstep-Hit 2014 abgeliefert? Genau, es gibt keinen zweiten BUKEZ FINEZT ! Sein Debut-Vinylrelease UNDER CONTROL (Subway Rec) war die heißeste Dubplate des letzen Jahres und die Scheibe war selbstverständlich kurz nach Veröffentlichung ausverkauft. Mit seiner Kölner Bassliebe Crew zählt er seit Jahren zu den umtriebigsten DJs im Kölner Raum und seine Sets sind voller Überraschungen… QUACK (Duck Trumpet)!
=> soundcloud.com/bukezfinezt

Eingerahmt wird der Abend durch DJ-Sets von K. Sambesi und den Bonn Better Know Boys. Freut Euch auf die neuesten Scheiben aus dem DUB / DUBSTEP / UK BASS / HALFSTEP / DnB Bereich… zeitgemäße Bassmusik eben 😉

Motto des Abends: Strictly Good Vibes !

Township Bonn (Brassertufer / Pier Nr.5)

BBK_flyer_back-page-001BBK_flyer_front-page-001

16. Februar ab 15 Uhr – Demonstration für alternativen Karneval (mit Bass)

Die Stadt Bonn hat die traditionelle Reggae/Dub-Party am Rosenmontag verboten. Die Stadtverwaltung um OB Jürgen Nimptsch versucht die Öffentlichkeit durch gezielte Falschinformationen und konstruierte Vorwürfe (s. Links unten) gegen Veranstalter_innen und Teilnehmer_innen der alternativen Karnevalsveranstaltung aufzubringen. Absurde Behauptungen werden gegenüber der Presse aufgestellt – angeblich hätten die Partyteilnehmer_innen letztes Jahr Flaschen auf die Teilnehmer_innen des Karnevalszugs geworfen. WTF?

KOMMT ZUR DEMO am Rosenmontag auf dem Frankenbadplatz in Bonn und sagt den Pappnasen mal Bescheid!

Mithelfen…
Für die Organisation und Durchführung werden noch helfende Hände gesucht. Kontakt: info@bonnbunt.de

Im Rahmen der Demonstration für einen alternativen Karneval auf dem Frankenbadplatz rufen die Veranstalter_innen der Demo in Kooperation mit dem Rhizom e.V. zum Spenden auf! Es geht um die Kosten für Mietklos und andere Maßnahmen, um den Platz sauber zu hinterlassen. Mehr Info

Mehr erfahren…
Für alle, die sich weiter informieren möchten, ein paar Links der aktuellen Diskussion.

WDR-Lokalzeit aus Bonn
Schönes Zeitraffer-Video als reply auf “Chaos” am Rosenmontag von OB Nimptsch
Beitrag im General Anzeiger mit Kommentaren
Fotoalbum “Dr Sound Kütt” facebook
In the Ghetto: OB Jürgen Nimptsch, die Stadt und die Randalierer vom Frankenbad
What Nimptsch thinks I do on Rosenmontag
Bonn Kann Mehr – facebook Seite

Mehr hören…
Der einzigartige Bassador steuert den fetten Frankendub zum Thema bei. Mit spooky Vocal-Samples des Anwalts der klagenden Anwohner_innen. Und die „Pappnasn“ haben flink noch einen Alaaf Victory Dub geschneidert…

%d Bloggern gefällt das: